"Artu"

 


„Artu“ war unser alter Stammrüde. Er war kleiner (ca. 66 cm), kompakt mit guten Knochen und einem imposanten, undurchdringlichem Fell. Man konnte ihn für einen Eisbären halten. Er verfügte über ein sehr ruhiges Temperament. Er war der unbestechliche Beschützer unseres Hauses und der Liebling der Familie. Er war, bevor er mit 7 Jahren zu uns kam, in verschiedenen Händen und ist nicht immer gut behandelt worden. Trotzdem hat er sich hervorragend in unserer Familie mit drei Kindern, Dackeln und einer Braccohündin bewährt.

Jeder Neuankömmling wurde misstrauisch betrachtet, gaben wir ihm aber zu verstehen, dass der Gast willkommen war, konnten wir uns absolut darauf verlassen, dass er freundlich behandelt wurde. Freunde der Familie erkannte er schon am Autogeräusch. Sie wurden freundlich begrüßt. Fremde Rüden, die von Besuchern mitgebracht wurden, ließ er, auf unseren Wunsch, ungeschoren. Wenn er uns schützen musste, war er allerdings nicht wieder zu erkennen. Kinder genossen bei ihm eine besondere Narrenfreiheit! Leider ist er mit 13 Jahren ganz plötzlich ohne jedes Anzeichen von Erkrankung eingegangen, als wir selber gerade im Urlaub waren.